đŸ’”đŸ’đŸ„„ Bis zu 1000 NĂŒsse tĂ€glich - Thailands Ernte-Sklaven

Sie gilt als nahrhafter Allrounder: Die Kokosnuss ist im Trend... Ob Lebensmittel- Haushalts- oder Kosmetikbranche- Ihr Fruchtfleisch wird zur Kokosmilch, ihr Duft veredelt unzÀhlige Cremes und Shampoos und aus ihrem fasrigen Mantel werden Matten produziert.

Um die begehrten NĂŒsse abzuernten, richten thailĂ€ndische Plantagenbetreibende Affen ab, die die hohen Palmen - bis zu 1000mal tĂ€glich - erklettern mĂŒssen, um die KokosnĂŒsse mit schnellen Drehbewegungen abzulösen. Diese Form der tierischen Sklaverei hat in Thailand lange Tradition.

In der Regel werden die Tiere der Wildnis entrissen, um dann angekettet und ohne jeglichen Kontakt zu Artgenossen misshandelt und dressiert zu werden. „Peta“ berichtet: Die Tiere seien an MetallhalsbĂ€ndern angekettet. Wer sich wehre, bekĂ€me kurzerhand die ReißzĂ€hne gezogen. Die Affen wĂŒrden in kleinen MetallkĂ€figen gehalten. Viele von ihnen wĂŒrden unter diesen tierquĂ€lerischen Bedingungen den Verstand verlieren und wĂŒrden zu selbstverletzendem Verhalten neigen.

Die von „Affen-Hand“ geernteten KokosnĂŒsse wĂŒrden an thailĂ€ndische Großfirmen wie „Aroy-D“ und „Chaokoh“ geliefert und dann zu Erzeugnissen wie etwa Kokosmilch, Kokoswasser und Öl verarbeitet. Diese Produkte wĂŒrden ĂŒber den Export in die ganze Welt gelangen- so auch in deutsche SupermĂ€rkte. 👉https://www.welt.de/.../Peta-warnt-Affen-als-Erntehelfer...

Bio und Fairtrade Siegel bieten keine Sicherheit, wenn man kokoshaltige Qualprodukte vermeiden wolle. Diese könnten lediglich der Orientierung dienen, so Edith Sichtar, ErnĂ€hrungswissenschaftlerin. Vor allem sehr gĂŒnstige Produkte, die bereits verarbeitet seien – bspw. Kokosmilch, Kokosöl oder Kokosfleisch – wĂŒrden oft NĂŒsse enthalten, die durch Affen geerntet wurden.

â€ïžđŸ’ Wenn Du sicher gehen willst, dass deine kokoshaltigen Wunschprodukte kein Affenleid enthalten, hast du die Möglichkeit, dich direkt bei den jeweiligen HĂ€ndler:innen zu informieren. Große Bio-Firmen wie etwa „Alnatura“ oder „dennree“ wĂŒssten um die Problematik und hĂ€tten Produkte, die mit Ernte-Affen in Verbindung stehen, aus ihrem Sortiment verbannt.👉https://www.br.de/.../makaken-affen-als-erntehelfer...

🙌 Hilf aufklĂ€ren: ErzĂ€hle auch deinen Verwandten, Bekannten und Freund:innen von der systematischen Affen-Versklavung auf thailĂ€ndischen Plantagen fĂŒr billige Kokos-Produkte. ErklĂ€re ihnen, worauf sie beim Kauf von Kokos-Produkten achten mĂŒssen.â€ïžđŸ’đŸ„„