ūüĆą Unvergessene Seelentiere‚Ķ Nationaltag des Gedenkens an verstorbene "Haus"tiere

ūüėĒ Der Blick aufs verlassene K√∂rbchen schmerzt unendlich‚ĶUnertr√§glich ist die Stille im Haus‚Ķ der leere Napf und das Lieblingsspielzeug, das traurig in der Ecke verstaubt‚ĶKein Miauen mehr, das uns morgens sanft aus dem Schlaf erweckt‚Ķ kein freudiges Schwanzwedeln, das uns freudig zum t√§glichen Gassi-Gang auffordert‚Ķ

Der Tod eines jeden Seelentieres - egal ob Hund, Katze, Maus oder Pferd ‚Äď rei√üt tiefe Wunden in unsere Herzen, die nur sehr langsam heilen.

‚ú® Seelentiere bleiben‚Ķ Denn der Zauber, mit dem sie uns erf√ľllt haben, w√§hrt ewig. Dieser eine Blick, dieser eine Laut‚Ķ Das alles bleibt wir f√ľr immer in unseren Herzen.

‚̧ԳŹ Wenn die letzten Tr√§nen getrocknet sind - du dich aufs Neue verlieben und zudem etwas Gutes tun willst, dann adoptiere einen heimatlosen Vierbeiner aus dem Tierheim‚Ķ Denn auch dein verstorbenes Seelentier, wird es dir danken.

Tierheim GyulaūüĎČTierheim Gyula - Home (tierheim-gyula.de)

ūüź∂ūüź∑‚≠źÔłŹ Wir gedenken heute aller wunderbaren Seelentiere, die ihren Platz als leuchtender Stern am Himmel der Unvergessenen bereits eingenommen haben - nat√ľrlich auch jener Tiere, welchen zu Lebzeiten keine menschliche Liebe zuteilwurde.

ūüĖ§ Seelentiere bleiben unvergessen‚Ķ