đŸ“ąâŒâ—ïžUnsere PROTEST LINE – anlĂ€sslich der „JAGEN UND FISCHEN“-Messe Augsburg

Knapp 70 engagierte Jagd- und Fischereikritisierende bildeten am vergangenen Sonntag – 15.01.23 – unsere gemeinsame PROTEST LINE an der Straße gegenĂŒber der „JAGEN UND FISCHEN“-Messe, welche vom 13.01. bis 15.01.23 in den Messehallen Augsburgs stattfand und ganz im erschreckenden Zeichen des Tiermordes in Wald, Flur und am GewĂ€sser stand.

Da wir fĂŒr unsere Aktion einen eher ungĂŒnstigen Platz zugeteilt bekommen hatten, der fĂŒr Messebesuchende sehr schlecht einsehbar und daher fĂŒr einen stillen Protest ungeeignet war, disponierten wir, auch auf Wunsch einiger Aktivist:innen, kurzerhand um und machten aus unserer ursprĂŒnglich geplanten „Silent Line“ eine stimmgewaltige PROTEST LINE, die mit durch ein Megaphon tönenden Chants die volle und von uns angedachte Aufmerksamkeit auf sich zog.

đŸ“ąđŸ‘«đŸ‘ŹđŸ‘­ Bei nasskaltem Wetter harrten die linebildenden Aktivist:innen mit ausdrucksstarken, kreativen Plakaten und auffĂ€lligen Transparenten in den HĂ€nden entschlossen in ihrer Protest-Position aus und machten Messebesuchenden unmissverstĂ€ndlich klar, dass „JAGEN UND FISCHEN“ kaltblĂŒtiger Tiermord ist, der fĂŒr die Natur - anders als von Flinten- und AngelfĂŒhrenden oft propagiert - ohne jeglichen Mehrwert und aus ethischer Sicht untragbar ist.

đŸ€— Wir freuen uns, dass die Aktivist:innen so zahlreich erschienen sind, um sich unserer Demonstration gegen die tiermordverherrlichende Messe anzuschließen und mit uns gemeinsam ein deutliches und starkes Zeichen gegen „JAGEN UND FISCHEN“ und FÜR TIERRECHTE zu setzen – DENN MITLEID IST ZU WENIG!

Die LĂ€nge, die unsere Protest Line erreicht hat, zeigt, dass die Problematisierung des tödlichen Treibens in WĂ€ldern und an GewĂ€ssern sehr vielen Menschen ein Anliegen ist, welches wir kĂŒnftig, hinsichtlich unseres bildenden und aktivistischen Wirkens, noch stĂ€rker forcieren und etablieren werden.

☝ Welcher Jagdmythen sich die JĂ€gerschaft bedient, um ihr blutiges Treiben zu legitimieren und zudem gesellschaftlichen und politischen Zuspruch zu ernten - und mit welchen Fakten du diesen begegnen kannst, zeigen wir dir in unserem Dokument „JAGDMYTHEN“ auf, welches wir mit unserer Jagdexpertin fĂŒr dich erarbeitet haben: 👉 Jagdmythen (animalsunited.de)

âžĄïž Schon am kommenden Wochenende findet unsere nĂ€chste Demo-Einheit statt: Am Samstag, den 21.01.23, wird unsere ANIMALS UNITED Aktionsgruppe MÜNCHEN - von 14:00 bis 15:15 Uhr - nahe des West-Einganges der Olympiahalle MĂŒnchen, mit Bannern, Megaphon, Plakaten und Flyern prĂ€sent sein, um gegen die Pferdeshow „CAVALLUNA“ zu demonstrieren, welche zeitgleich zum Besuch ihres Europa-Tour-Programms einladen, bzw. dieses abhalten wird.

đŸ“ąđŸ«” SEI DABEI! – HIER geht’s direkt zum Facebook-Event: 👉https://www.facebook.com/events/650214033453440?ref=newsfeed

Wir freuen uns auf dich! đŸ€—