🙌 ANIMALS UNITED Infostand mit Tierschutz-Quiz auf dem JUKI-Festival MĂŒnchen

Am vergangenen Sonntag – 25.09.22 – waren wir, mit eigenem Infostand, auf dem Kinder- und Jugendfestival „JuKi“ in MĂŒnchen prĂ€sent und sensibilisierten auf spielerischem und praktischem Wege Kids und Teens fĂŒr den Tierschutzgedanken.

👧🧒 Das Festival bot einen kostenlosen Mitmachtag fĂŒr Groß und Klein, auf welchem Interessierte sich mit unterschiedlichsten Themenfeldern und ĂŒber 100 Organisationen vertraut machen konnten. Kinder durften ihrer KreativitĂ€t dabei freien Lauf lassen, sich sportlich betĂ€tigen, musikalischen Einlagen lauschen und einen Feuerwehrwagen bewundern. FĂŒr alle Fragen und Infos zum Thema Tierschutz und Tierrecht stand unser Infostand bereit, an welchem wir ein kindgerechtes Tierschutz-Quiz veranstalteten und mit tollen Preisen viele Kinderaugen zum Leuchten brachten. Auch einige Eltern rĂ€tselten bei unseren kniffligen Tierrechts-Fragen eifrig mit und so wechselten einige ANIMALS UNITED-Turnbeutel – als Hauptpreis fĂŒr richtig beantwortete Quiz-Fragen – sowie viele ANIMALS UNITED-Buttons und -Sticker den/die Besitzer:in. Lustige Tier-Stempel zierten die Handgelenke der Standbesuchenden und Eltern sowie Kinder ließen sich die veganen GummibĂ€rchen schmecken, welche wir verteilten.

â€đŸźđŸ·đŸ” Das weiß doch jedes Kind! Im Zuge unseres Tierschutzquiz wurde deutlich, dass viele Kinder verschiedenen Alters sich bereits klar und sehr reflektiert fĂŒr den Schutz der Tiere positionieren - Unser ANIMALS UNITED Vorstandsmitglied Tamara berichtet: „Schon junge Kinder können es sich gut vorstellen, dass man ohne tierische Produkte ein gesundes Leben fĂŒhren kann und konnten Vorlieben fĂŒr so manche pflanzliche Milch benennen. Auch war allen Kindern klar, dass Fische, als stille Meeresbewohner, wie andere Lebewesen mit einem vegetativen Nervensystem, Schmerzen empfinden können. Alle Kinder wussten ebenso, dass (Wild-) Tiere im Zirkus keinen Spaß haben und sich bei Entscheidungsfreiheit ihr Leben in der Natur wĂŒnschen wĂŒrden. Das weiß doch jedes Kind, dass ein Leben in Gefangenschaft keinen Spaß bereitet und schon gar nicht, wenn man zu den VorfĂŒhrungen gezwungen und in kleinen WĂ€gen von Vorstellung zu Vorstellung gefahren wird. Ältere Kinder konnten sich vorstellen, dass fĂŒr Kosmetika Tierversuche gemacht werden, lehnten dies aber gĂ€nzlich ab und wollen bei ihrem Einkauf auf Kennzeichnungen wie „vegan“ und „tierversuchsfrei“ achten. Wir freuen uns auch, dass viele der Besucher:innen grundsĂ€tzlich auf Pelz verzichten wollen, da man ohnehin kaum mehr unterscheiden kann, was echt und was kĂŒnstlich ist, weder am Preis noch an der Optik und Haptik. Um hier in keine Falle zu tappen, waren sich alle einig, lĂ€sst man die Finger besser gleich davon. Überrascht hat nahezu jede:n am Stand, dass es in der Schweiz legal ist, Hunde zu essen. Zwar ist in unserem Nachbarland der Verkauf und die Weitergabe des Fleisches an andere verboten, aber die Schlachtung und der Verzehr eigener Haustiere erlaubt. (Schweiz: Hier werden Hunde und Katzen gegessen | BRIGITTE.de) Da haben doch so einige gestaunt. Ein guter "door opener", um mit den interessierten Familien auf das Thema Karnismus und Speziesismus zu sprechen zu kommen, also welches Tier der Mensch fĂŒr „essgeeignet“ hĂ€lt und welches nicht. Schließlich ist es uns durch unsere Sozialisation fĂ€lschlicherweise als normal, natĂŒrlich und notwendig verkauft worden z.B. KĂŒhe und Schweine zu essen, da diese eigens zum Verzehr gezĂŒchtete „Nutz“tiere seien.“ Einige Kinder verrieten uns indes, dass sie sich bereits vegetarisch ernĂ€hren wĂŒrden.

đŸ€— Wir freuen uns, mit unserer Stand-PrĂ€senz und unserem Tierschutz-Quiz auf dem „JuKi“ viele Kinder und deren Eltern mit Spiel und Spaß mit unserem Tierrechts-Anliegen erreicht - und diesen dahingehend wichtige Impulse vermittelt zu haben.

â€ïžđŸźđŸ·đŸ” Wir erachten Tierschutz und Tierrecht grundsĂ€tzlich als unverzichtbaren Teil des Bildungsauftrages – und tragen unserem Bestreben im Rahmen unseres laufenden Bildungs-Projektes "Tierschutz macht Spaß" Rechnung, indem wir Kinder und Jugendliche in unseren schulischen Unterrichtseinheiten auf pĂ€dagogisch-didaktischem Wege fĂŒr Tiere und ihre Rechte in allen denkbaren Konsum-Bereichen instruieren. Denn Mitleid ist zu wenig!

â„č Erfahre mehr: 👉 Tierschutz macht Spaß – ANIMALS UNITED e.V.