đŸ’”â—ïžđŸ¶ Wenn ÜberzĂŒchtung die Augen auslaufen lĂ€sst - UnterstĂŒtze keine Qualzuchten!

Unter “Brachycephalie” können sich die meisten Menschen nicht besonders viel vorstellen. Kurz gesagt bedeutet Brachycephalie, dass der GesichtsschĂ€del von z.B. Hund oder Katze stark verkĂŒrzt ist. Die bekannten Vertreter sind Mops, Französische oder Englische Bulldogge, Shih Tzu oder Pekinesen. Durch die stark verkĂŒrzte SchĂ€delform haben sie eine extrem kurze Nase und einen verkĂŒrzten Unterkiefer, woraus zahlreiche gesundheitliche Probleme resultieren.

đŸ’”đŸ¶ Sauerstoffmangel, Atemnot, damit einhergehender Konditionsverlust oder Kollaps / Tod werden in Kauf genommen. Das kann z.B. bei erhöhter Anstrengung oder Hitze passieren. Auch dass diese Rassen stĂ€ndig schnarchen ist jedem klar, der mal mit einem entsprechenden Tier im gleichen Raum war. Diese Probleme sind noch lĂ€ngst nicht alles: auch Infektionen und EntzĂŒndungen durch die starken Hautfalten sind an der Tagesordnung. Gelenkprobleme, Inkontinenz usw. treten auch ĂŒberdurchschnittlich oft auf. Die Liste der Probleme nimmt kaum ein Ende.

âžĄïž Was oft ĂŒbersehen wird, sind die Augenprobleme, die durch die riesigen Augen der brachycephalen Hunde oft eintreten. Normalerweise liegen die Augen von Hunden in einer knöchernen Augenhöhle, in der das Auge von nahezu allen Seiten geschĂŒtzt ist, auch das Augenlid schĂŒtzt zusĂ€tzlich. Bei brachycephalen Hunden ist der SchĂ€del verformt, das Lid oft zu lang und die Augenhöhle flach. Das Resultat ist ein schlecht geschĂŒtztes Auge, bei dem Verletzungen vorprogrammiert sind.

Hast du schon mal bemerkt, dass man bei "deinem" Hund, im Gegensatz zu dir selbst, nicht die weißen Bereiche des Auges sieht? Dann kannst du beruhigt sein, denn mit den Augen deines Hundes ist alles in Ordnung! Die Binde- bzw. Lederhaut sollte bei Hunden nĂ€mlich nicht zu sehen sein und wenn wir sie doch sehen, ist die Lidspalte zu groß. Solche Augen sind nicht ausreichend geschĂŒtzt, so entstehen oft Hornhautdefekte. Und noch schlimmer: Auch das Herausfallen aus der Lidspalte (“Prolapsus bulbi”) ist möglich!

Die vermehrt auftretenden, kleinen Verletzungen in der Hornhaut können außerdem zu bakteriellen Infektionen der Hornhaut fĂŒhren, wodurch diese sich möglicherweise selbst auflöst und buchstĂ€blich auslĂ€uft! Hier spricht man von einem einschmelzenden Hornhautulkus - Wie das aussieht, kannst du im Beitragsbild bei einem betroffenen Shih Tzu sehen.

âžĄïž Wie bereits erwĂ€hnt, sind die genannten Krankheiten nur einige wenige von vielen, fĂŒr die die brachycephalen Rassen besonders anfĂ€llig sind.

â„č Weitere Informationen dazu findest du z.B. unter:

👉https://www.erna-graff-stiftung.de/qualzucht-bulldogge/

👉https://www.tieraerztekammer-berlin.de/.../2018-06_TVT...

đŸ’”đŸ¶ Bitte fördere das Leid der Tiere nicht, indem du Qualzuchten unterstĂŒtzt! In Tierheimen warten jederzeit und vornehmlich gesunde Tiere verschiedenster (Misch)Rassen auf ein eigenes, liebevolles Zuhause!

🗣 Gebe diese Information auch an deine Freunde weiter, damit auch diese nicht die "Produktion" von willentlich krank gezĂŒchteten Tieren fördern!