đŸźđŸ·đŸš›âŒ EU-Parlament stellt unzureichende Tierschutz-Forderung fĂŒr Tiertransporte

💔 Das Leid der „Nutz“tiere auf Tiertransporten ist unendlich
 Viele Stunden, Tage, gar Wochen leiden die Tiere verletzt, dehydriert, verĂ€ngstigt, hungrig, geschwĂ€cht und in FĂ€kalien stehend und liegend in engen Lastwagen und auf rostigen Schiffen, die sie in den sicheren Tod transportieren. „Die Probleme bei Transporten betreffen potenziell eine sehr große Zahl an Tieren. Mehr als 1,6 Milliarden lebende Tiere wurden 2019 laut Europaparlament innerhalb der Union und aus der EU hinaus in Drittstaaten transportiert."

Mit der Verabschiedung und Debattierung des Berichtes eines Untersuchungsausschusses, der untragbare ZustĂ€nde im Tiertransportwesen feststellt, fordert das EU-Parlament eine Erweiterung und VerschĂ€rfung von gesetzlichen Tiertransport-Regelungen und Kontroll-Verfahren durch die EU-Kommission. Insbesondere „Vertragsverletzungsverfahren“ gegen jene Mitgliedstaaten, die einer MĂ€ngel-Behebung nicht nachgehen, sowie ein Transportverbot bei „Extremtemperaturen“. Gegenstand der parlamentarischen Forderung sei zudem die Verpflichtung der Konsultation eines/er Tierarztes/Ă€rztin durch den/die Transporter-Fahrer:in, wenn Tiere verletzt sind. Ferner sei die Installation von Überwachungs-Kameras in Tiertransportern, sowie ein Transportverbot von „sehr jungen“ KĂ€lbern angedacht – dieses allerdings mit Ausnahmen.

Der Vorschlag des Untersuchungsausschusses, ein generelles und artunabhĂ€ngiges Transportverbot fĂŒr Tierkinder unter fĂŒnf Wochen einzufordern, sei nicht von allen Abgeordneten begrĂŒĂŸt- und daher verworfen worden. Auch die Forderung nach einer artĂŒbergreifenden Transport-Höchstdauer sei kurzerhand gestrichen worden – und damit einer der unseres Erachtens relevantesten und gewichtigsten Forderungs-Inhalte ĂŒberhaupt!

Anna Deparnay-Grunenberg (GrĂŒne) bedaure: „FĂŒr die Mehrheit von Tierarten bleiben wir bei den aktuell zugelassenen 29 Stunden Lkw-Transport und unbegrenztem Transport auf dem Schiff.“👉https://www.spiegel.de/.../tiertransporte-eu-parlament...

❌❗ Mit der Verwerfung der Forderung nach der Festlegung einer Transport-Höchstdauer sowie dem generellen Verbot von Lebendtier-Transporten in Drittstaaten, dĂŒnnt das EU-Parlament seine Forderungs-Inhalte – ganz im Sinne der Tierleid-Profiteure - um das Wesentliche aus, das es brĂ€uchte, um eine fĂŒr die Tiere spĂŒrbare Verbesserung zu erwirken!

Wir fordern das Ende des Tierleids auf Tiertransporten - Denn Mitleid ist zu wenig❗