💔🐟 Fischertag Memmingen – Stoppt den Terror im Stadtbach!

Am 23.07.22 – nach zweijĂ€hriger Coronapause - ist es wieder soweit: wie von Sinnen stĂŒrzt sich die grölende Menge, bewaffnet mit Fangkeschern, in den frĂŒhen Morgenstunden in den Memminger Stadtbach, um zahllose Forellen ihrem Element zu entreißen - mit dem Ziel, den „kapitalsten“ Fisch unter ihnen zu erbeuten


➡ Fischertag Memmingen 2022: 👉https://www.oberallgaeu.info/.../fischertag-memmingen-2022

Der Memminger Stadtbach-Terror, dessen Ursprung im Mittelalter liegt und zur damaligen Zeit zum Zwecke der Bachreinigung initiiert wurde, dient heutzutage nurmehr der unreflektierten BĂŒrger:innen-Belustigung und – bis vor Kurzem - auch dem Ausdruck des kulturell-gesellschaftlichen Patriarchats. Ein ganzer Verein – der um 1900 gegrĂŒndete „Fischertagsverein“ - widmet sein Wirken diesem „Spektatkel“. Das Memminger Heimatfest, welches jĂ€hrlich rund 30.000 bis 40.000 Zuschauer:innen und Mitwirkende zĂ€hlt, wird zur BĂŒhne fĂŒr viele Kultur-Akteure der Stadt, lĂ€dt zum ausgelassenen Feiern ein und inszeniert historische, traditionstrĂ€chtige Geschichten. Schon die Absolvierung eines durch den Fischertagsverein abgehaltenen „Fischerkurses“ befugt Partizipierende, am Fischertag den Kescher in den Bach zu halten. 👉https://www.fischertagsverein.de/.../fischertagsverein...

💔🐟 Gefeierter Terror im heimischen Bachbett: Seinen Höhepunkt findet der Fischertag in der Bachausfischung, deren Startschuss (Böllerschuss) gegen 8:00 morgens ertönt. Euphorisiert „jucken“ (springen) die fangwĂŒtigen Stadtfischer:innen in den Memminger Stadtbach und ziehen unzĂ€hlige Forellen gewaltsam aus ihrem Lebensraum. Die sensiblen Tiere erleiden unvorstellbaren Stress, wĂ€hrend sie in die Fangnetzte der Fischenden getrieben werden. Ihrem Element entnommen und in wasserbefĂŒllte BehĂ€ltnisse verbracht, werden die hĂŒbschen Forellen lebend auf vereinseigenen Waagen abgewogen. Ihre Tötung muss – zumindest offiziell – „tierschutzgesetzeskonform“ binnen einer halben Stunde nach Fang erfolgen. Der Andrang vor den jeweiligen Tötungszelten ist in der Regel aber so hoch, dass dieser Zeitrahmen in vielen FĂ€llen nicht einhaltbar sein dĂŒrfte – das Leid der Fische wird unnötig in die LĂ€nge gezogen. Der Fang des grĂ¶ĂŸten bzw. schwersten Fisches – der „Königsforelle“ - wird mit einer Krönung geehrt – der Krönung zum „Fischerkönig“. 👉https://www.peta.de/themen/fischertag-memmingen/

Wo die Leerfischung des Memminger Stadtbaches in lĂ€ngst vergangenen Zeiten als SĂ€uberungsvorbereitung vollzogen wurde, da der Bach als „MĂŒllgewĂ€sser“ der stĂ€dtischen Gerbereien und Schlachtereien diente und regelmĂ€ĂŸig einer aufwendigen Reinigung unterzogen werden musste, hat die zweijĂ€hrige Fischertags-Coronapause, sowie Positiv-Beispiele aus anderen StĂ€dten, gezeigt, dass das Bachbett sehr wohl auch ohne Forellen-Terror von Unrat befreit werden kann. Ferner werde sich – durch „Bachbeauftragte“, den sogennanten „Schmotzern“ - ohnehin ganzjĂ€hrig und unabhĂ€ngig vom Fischertag und der Ausfischung um die Sauberkeit des Bachbettes gekĂŒmmert: „UngefĂ€hr einmal pro Woche laufen zwei Schmotzer einen Abschnitt des Bachs ab und gehen bei Bedarf auch ins Wasser, um Unrat herauszuholen.“ – erklĂ€rt Oberschmotzer Hans-Martin Pfeifer.

👉 https://www.fischertagsverein.de/.../histo.../bachreinigung/

👉https://www.allgaeuer-zeitung.de/.../ohne-fischertag-wer...

👉https://www.wirrizunft.ch/pages/Bachheute.htm

➡ Das Tierschutzgesetz – Grundsatz § 1 – verbietet das grundlose ZufĂŒgen von Schmerz, SchĂ€den und Leid! Die Bachreinigung kann aus genannten AusfĂŒhrungen folglich nicht als „vernĂŒnftiger Grund“ herangezogen werden – die Ausfischung ist daher strenggenommen als tierschutzgesetzeswidrig zu werten. Auch ein anschließender Verzehr legitimiert dieses Forellenleid nicht.

đŸ“ąâ—ïžSTOPPT DEN MEMMINGER BACH-TERROR! Wir fordern die Stadt Memmingen dazu auf, mit dieser tierquĂ€lerischen und anachronistischen „Tradition“ zu brechen und die Forellen in ihrem Lebensraum zu belassen! Um unserer Forderung Nachdruck zu verleihen, wird unsere ANIMALS UNITED Aktionsgruppe MEMMINGEN – in Kooperation mit dem PETA ZWEI Street-Team Memmingen – eine Woche vor Stattfinden des Fischertages – am 16.07.2022 - in Memmingen prĂ€sent sein, um BĂŒrger:innen fĂŒr das Leid der Forellen zu sensibilisieren und dieses zu veranschaulichen – Denn Mitleid ist zu wenig!

➡ HIER geht’s direkt zur Veranstaltung: 👉https://www.facebook.com/events/1109591623234363?acontext=%7B%22event_action_history%22%3A[%7B%22surface%22%3A%22page%22%7D]%7D