đŸŠžâ€â™‚ïžđŸȘ± Helden des Erdreichs auf Abwegen – Heute ist "Tag des Regenwurms"

😼đŸȘ± Wusstest du, dass RegenwĂŒrmer, welche hierzulande rund 46 verschiedene Arten zĂ€hlen und bis zu acht Jahre alt werden können, echte Erdveredler sind? UnermĂŒdlich wĂŒhlen sich die glitschigen Gesellen durch ihre bis zu drei Meter langen unterirdischen Röhren-GĂ€nge, lockern, belĂŒften und stabilisieren das Erdreich, reichern dieses mit essenziellen NĂ€hrstoffen an und ebnen darĂŒber hinaus Wurzeln den Weg – sehr zur Freude zahlloser Pflanzen und vieler GĂ€rtner:innen.

🧐đŸȘ± Ist dir schonmal aufgefallen, dass RegenwĂŒrmer sich teilweise in ihrer Farbigkeit unterscheiden? Blass rosa-weiß bis rot-braun: Die FarbintensitĂ€t der GliederwĂŒrmer ist abhĂ€ngig von der Tiefe ihres Röhrenhabitats unter der Erde. Je nĂ€her sich ein Regenwurm an der ErdoberflĂ€che niederlĂ€sst, desto krĂ€ftiger ist i.d.R. seine Farbgebung. Seine Empfindlichkeit gegenĂŒber UV-Strahlung lĂ€sst das „feuchthĂ€utige“ Tier untertags im sicheren Erdreich verweilen – wĂ€hrend es sich nachts schon mal außerhalb bzw. oberhalb unterirdischer Gefilde blicken lĂ€sst.

đŸ’©đŸȘ± RegenwĂŒrmer machen „HĂ€ufchen“ – und zwar sehr wertvolle: FĂŒr viele Rasenkultivierende sind die kleinen unförmigen WurmhĂ€ufchen, wie man sie oft auf Wiesen und im Garten findet, ein optisches Ärgernis. FĂŒr die Pflanzen- und Bodengesundheit sind sie, als hochwertiger, nĂ€hrstoffhaltiger Öko-DĂŒnger, ein wahrer Segen. Entfernen solltest du die RegenwurmhĂ€ufchen daher nicht. Bis zu 400 fleißige WĂŒrmer teilen sich einen Quadratmeter Erdboden und laben sich darin u.a. an „Falllaub, Bakterien, GrĂŒnalgen, Pilzsporen und Einzeller“, welche sie auch zersetzen. Die vielen ErdwĂŒrmer produzieren dabei gemeinsam jĂ€hrlich kiloweise wertvolle HĂ€ufchen. Hast du schonmal so ein RegenwurmhĂ€ufchen entdeckt?

😰🌧đŸȘ± Sicher hast du es auch schon beobachtet: Vor allem, wenn es regnet, befinden sich die Wurmtiere des Öfteren auf gefĂ€hrlichen Abwegen – und winden sich - sichtlich orientierungslos - am Wegesrand, auf (asphaltierten) Straßen oder kriechen energisch ins Ungewisse. Haben RegenwĂŒrmer sich auf versiegelte ungeschĂŒtzte FlĂ€chen verirrt, drohen diese als leichte Beute zu enden, zertreten oder ĂŒberfahren zu werden oder aber – je nach Witterung – auszutrocknen. Hier kannst du helfen.

đŸŠžâ€â™‚ïžđŸ’ȘđŸȘ± Sei Held:in fĂŒr Erdhelden – Rette RegenwĂŒrmer:

đŸ€Č Keine Scheu vor Glitschigkeit: Nimm den verirrten Regenwurm vorsichtig mit der Hand oder einem Stöckchen auf und trage diesen von der Straße bzw. dem Weg. Achte dabei stets auf deine eigene Sicherheit.

💩 Hat der Wurm seinen "Glanz" verloren und wirkt trocken, kannst du ihn z.B. mit etwas PfĂŒtzenwasser befeuchten.

🌿 Setze den geretteten Regenwurm behutsam und mit ausreichend Abstand zur Straße in eine GrĂŒnflĂ€che bzw. auf erdigen Boden.☝ Bitte NICHT WERFEN!

📣 Bitte auch deine Freund:innen, RegenwĂŒrmern auf Abwegen zu helfen – Sag’s weiter!

đŸŒ·đŸȘ± In deinem Garten kannst du die Helden des Erdreichs fördern, indem du z.B. (auf) heimische StrĂ€ucher setzt, tiefes Umgraben vermeidest, auf Chemie-Einsatz verzichtest, ökologisch gĂ€rtnerst und einen Kompost anlegst.

đŸ™Œâ€ïžđŸȘ± Rette und fördere Erdhelden – weil JEDES LEBEN wertvoll ist!

📣 Sag’s weiter!

đŸŠžâ€â™‚ïžđŸ’ȘđŸȘ± Hast du schonmal einen Regenwurm gerettet?

Quellen:

âžĄïž Ode an den Regenwurm – warum es sich lohnt RegenwĂŒrmern ĂŒber die Straße zu helfen (bund-stuttgart.de)

âžĄïž RegenwĂŒrmer retten - SĂŒdwind Magazin (suedwind-magazin.at)