ūüź∂‚̧ Ein Hund aus dem Tierschutz zieht ein

Es ist sch√∂n, einem Hund aus dem Tierschutz eine zweite Chance zu geben. Damit schenkst du einem der ohnehin schon unz√§hligen heimatlosen Tiere ein neues Zuhause, anstatt Z√ľchter:innen f√ľr die ‚ÄěProduktion‚Äú von noch mehr Hunden zu bezahlen.

Doch mit dem Einzug deines neuen Mitbewohners kommen auch einige Veränderungen und viel Verantwortung auf dich zu. Damit der Start möglichst gut gelingt, haben wir dir hier einige Tipps zusammengestellt:

‚̧ Achte auf eine seri√∂se und verantwortungsbewusste Tierschutzorganisation: Diese m√∂chte dich vor der Vermittlung kennenlernen, kl√§rt dich √ľber alles Wichtige auf und achtet darauf, dass dein neuer Vierbeiner auch zu dir und deinen Lebensumst√§nden passt.

‚̧ Sorge in den ersten Tagen f√ľr Ruhe: Dein neuer Sch√ľtzling hat vor der Ankunft bei dir bereits einiges erlebt ‚Äď der Ortswechsel, die fremde Umgebung und bei Hunden aus dem Ausland meist ein langer Transport. Sorge daf√ľr, dass er in den ersten Tagen zur Ruhe kommen kann und lade nicht gleich alle Verwandten und Freund:innen zu Besuch ein.

‚̧ Achte auf die richtige Sicherung: Fast t√§glich h√∂rt und sieht man Meldungen dar√ľber, dass Hunde entlaufen sind. Tierschutzhunde sind leider besonders h√§ufig betroffen, da diese oft bei der Ankunft √§ngstlich und/oder das Zusammenleben mit Menschen noch nicht gewohnt sind. Kaufe dir daher ein gut sitzendes Sicherheitsgeschirr und sichere deinen Hund in den ersten Wochen mit zwei Leinen, von denen du eine an einem Bauchgurt befestigst. Hunde sind gerade in Panik wahre Ausbruchsk√ľnstler. Mit der richtigen Sicherung kannst du verhindern, dass sie sich beim Erschrecken losrei√üen oder aus dem Geschirr winden. Lasse deinen Hund in den ersten Tagen au√üerdem nur angeleint in den Garten und achte darauf, dass dieser wirklich ausbruchssicher ist. ūüĎČ Richtige Sicherung eines Tierschutzhundes Dog Rescue Stuttgart (dogrescue-stuttgart.de)

‚̧ Registriere dein Tier bei Tasso oder Findefix: Sollte es trotz aller Vorsicht doch einmal dazu kommen, kann der entlaufene Hund durch eine Registrierung schneller zur√ľck in sein Zuhause gebracht werden. Zudem gibt es die M√∂glichkeit, √ľber die Anbieter:innen Flyer f√ľr die Suche nach dem Hund zu erhalten.

‚̧ Weniger ist mehr: Laufe am Anfang nur kleine und insbesondere bei Angsthunden immer die gleichen Runden. Die ganze Umwelt kann f√ľr einen Hund, der noch nichts kennenlernen durfte, bereits schon √ľberfordernd sein. Neuen Eindr√ľcken sollte er daher nur langsam und in kleinen Schritten ausgesetzt werden.

‚̧ Habe Verst√§ndnis und gib deinem Hund Zeit: Gerade Hunde aus dem Ausland kennen oft weder das Leben in einem Dorf/einer Stadt noch das Zusammenleben mit dem Menschen. Daher ist es ganz normal, dass am Anfang noch nicht immer alles gut klappt. Gib deinem Hund Zeit, sein neues Leben in Ruhe kennenzulernen.

‚̧ Suche dir Unterst√ľtzung: Manche Hunde k√∂nnen ihre Vergangenheit leichter ablegen, anderen f√§llt das etwas schwerer. Aber auch bei Hunden ohne schwierige Vorgeschichte kann und wird es immer wieder Herausforderungen geben. Z√∂gere daher nicht, dir bei Bedarf Unterst√ľtzung durch gewaltfrei und fair arbeitende Hundetrainer:innen zu holen. Viele Trainer:innen bieten au√üerdem bereits eine Begleitung bei der Adoption sowie eine Betreuung w√§hrend der ersten Wochen an.

Wenn du diese Tipps ber√ľcksichtigst, steht einem gelungenen Start in euer neues, gemeinsames Leben nichts mehr im Wege.

‚ě° Falls du dir vorstellen kannst, einem Vierbeiner aus dem Ausland ein Zuhause zu geben, besuche doch gerne mal die Website unseres Partner-Tierheims Gyula in Ungarn: ūüĎČ Tierheim Gyula - Home (tierheim-gyula.de) Dort w√ľrden sich zahlreiche Hunde √ľber ein F√ľr-Immer-Zuhause freuen ‚̧