🦋🌸💚 Das kannst DU tun - 5 Tipps gegen das Insektensterben

📢❗️ Monokulturen, Umweltverschmutzung und schrumpfender Lebensraum gefährden die Insektenvielfalt. Doch wir brauchen Insekten; sie bestäuben 80 Prozent der Wildpflanzen und ein Drittel unserer Nahrungsmittel.

➡️ Die verheerenden Folgen der wegfallenden Bestäubung sind mangelnde Nahrung, verarmende Lebensräume und ein gestörtes Ökosystem. Das Insektensterben bringt die gesamte Nahrungskette in Gefahr. Tier und Mensch werden von diesem Nahrungsmangel betroffen sein.

💭🐝🌺 Wie kannst du helfen?

Hier sind 5 Tipps gegen Insektensterben, die du umsetzen kannst, wenn du einen eigenen Garten besitzt:

1. NatĂźrlicher Pflanzenschutz

✔️ verzichte auf künstliche Pflanzenschutzmittel, denn diese wirken sich schädlich auf Insekten aus.

2. Insektenhotel

✔️ Insekten freuen sich über ein selbstgebasteltes oder gekauftes Insektenhotel. Dieses können sie als Nistplatz und zur Überwinterung nutzen.

3. Blumige Vielfalt

✔️ gemähte Wiesen bieten den Insekten keine Nahrung oder Lebensraum; lass die Wiese also gerne auch mal länger stehen.

✔️ säe regionale Wildblumenmischungen in deinem Garten.

4. Keine giftigen Insektensprays.

✔️ sollten dir Mücken oder Bienen lästig werden, versuche sie mit natürlichen Mitteln wie Kaffee, Lavendel oder Basilikum aus deiner Nähe zu bringen.

Und zu guter Letzt ein Tipp, den du womĂśglich auch umsetzen kannst, solltest du keinen Garten haben:

5. Bio kaufen

✔️ Bio-Lebensmittel werden seltener und nur mit zugelassenen Pestiziden oder Düngemitteln belastet und wirken sich somit weniger schädlich auf Insekten aus.

👉https://utopia.de/ratgeber/insektensterben-tipps-helfen/...

🌞🥀 Genieße also den Frühling und achte dabei auf deine Umwelt.