🚬 Dass das Rauchen alles andere als gesundheitsfördernd ist, weiß fast jeder. Aber nicht nur auf den eigenen Körper hat das Qualmen Auswirkungen. Auch unsere Mitmenschen und vor allem Tiere leiden sehr stark unter den Folgen des Zigarettenkonsums. Zum einen dadurch, dass auch Tiere passiv mitrauchen. Eine Studie belegt, dass Tiere aus Haushalten von Raucher:innen ein um 60 % höheres Krebsrisiko haben. Das Risiko fĂŒr Hunde und Katzen ist höher als fĂŒr die Raucher:innen selbst.

đŸ± Besonders Wohnungskatzen sind stark vom Passivrauchen betroffen, da sich die giftigen DĂ€mpfe natĂŒrlich auch im Fell ablagern. Durch die FellwĂ€sche werden Nikotin und andere krebserregende Stoffe zusĂ€tzlich ĂŒber die Zunge aufgenommen. Die Schadstoffe werden - wie beim Menschen - ĂŒber den Urin ausgeschieden, was Katzen anfĂ€lliger fĂŒr Nierenerkrankungen macht.

🗑 Aber nicht nur das Rauchen an sich stellt eine Gefahr fĂŒr die Individuen um uns herum dar. Auch die Entsorgung geht mit einer hohen Belastung fĂŒr Umwelt und Tiere einher. Die Filter bestehen hauptsĂ€chlich aus Zelluloseacetat - einer synthetischen Substanz, die, anders als viele Raucher:innen denken, nicht einfach biologisch abbaubar ist. Außerdem sind im Zigarettenstummel ĂŒber 150 hochgiftige Stoffe enthalten, die sich ĂŒber einen langen Zeitraum lösen, sodass alleine eine Zigarette ca. 40 Liter Grundwasser verseucht.

🐟🩅 Da viele Raucher:innen ihre Kippen einfach in die Umwelt werfen, besteht ein erhöhtes Risiko dafĂŒr, dass Tiere wie Fische oder Vögel den MĂŒll mit Futter verwechseln und so Gefahr laufen, dass deren Verdauungsorgane verstopfen oder sie sich vergiften. JĂ€hrlich werden ca. zwei Drittel der weltweit produzierten Zigaretten nicht ordnungsgemĂ€ĂŸ entsorgt. Das sind 3,7 Billionen Zigarettenstummel, die auf dem Boden oder im Meer landen - 3,7 BILLIONEN!

đŸȘč Inzwischen haben Forschende festgestellt, dass Vögel Kippen zur Parasitenabwehr benutzen. Im Durchschnitt wurden in einem Nest acht bis zehn Zigaretten gefunden. Auf der einen Seite ist es schön zu sehen, wie intelligent die Vögel sind, denn je mehr Filter in einem Nest sind, desto weniger Parasiten krabbeln darin herum. Aber leider haben die Filter großen Einfluss auf die Vögel, die in so einem Nest leben. Der Kontakt mit Kippen fĂŒr den Nachwuchs ist toxisch. Was bedeutet, je mehr Zigaretten in einem Nest sind, desto mehr KĂŒken schlĂŒpfen mit ErbgutschĂ€den.

❗ Was kannst du als Raucher:in tun?

1ïžâƒŁ Biologisch abbaubare Filter kaufen

2ïžâƒŁ Filter bzw. Kippen nicht auf den Boden werfen

3ïžâƒŁ Einen mobilen Aschenbecher zulegen

Animals United e.V. – FĂŒr Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!

Quellen:

MareMundi (mare-mundi.org)

Nachhaltigkeit - Informationen rund um nachhaltiges Leben (nachhaltigleben.ch)

Spektrum.de - Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung